Behandlungen

 

 Durch die klinische Untersuchung sowie eventuelle weitere Untersuchungen werden Ursachen für das Problem Ihres Vierbeiners gesucht und schnellstmöglich behandelt.

 

Hier nur einige Beispiele von Erkrankungen die wir nach Diagnose mit verschiedenen Ansätzen (Futter, Medikamente, Bewegungsmanagement, Operationen,...) behandeln:

 

Erkrankungen des/der

  • Atmungstraktes (z.B. Asthma, Bronchitis, Kehlkopfentzündung)
  • Verdauungstraktes (z.B. Gastritis, Darmentzündungen, Leberveränderung, Bauchspeicheldrüsenentzündung, Gallenblasenstau)
  • Nieren und der ableitenden Harnwege (z.B. Nierenversagen, Blasenentzündung)
  • Stoffwechsels (z.B. Zuckerkrankheit, Überfunktion der Schilddrüse bei Katzen, Cushing-Syndrom)
  • Nervensystems (z.B. Epilepsie, Kopfschiefhaltung, Lähmung)
  • Herz- Kreislaufsystems (angeborene und erworbene Herzerkrankungen, Schwäche)
  • Auges (z.B. Lidbindehautentzündungen, Hornhautdefekte, )
  • Haut (z.B. Ekzem, Hot-Spot, Futtermittelallergie, Umweltallergie)  
  • Geschlechtsapparates (z.B. Veränderungen von Gebärmutter, Prostata, Hoden)
  • Bewegungsapparates (z.B. Bandscheibenvorfall, Kreuzbandriss, Hüftgelenksdysplasie)
  • Zähne/Zahnhalteapparates (z.B. Zahnfleischentzündung, Zahnstein, Zahnbrüche, Karies,...)
Notfallbehandlungen als Überbegriff gehören natürlich auch zu unserem Leistungsspektrum.